Fitness

Kleine Retter bei Heißhungerattacken

19. Februar 2017

Hallo meine Lieben,

nach dem super lieben Feedback von euch zu meinem letzten Blogpost, in dem ich euch über meine Abnehmgeschichte erzählt habe, dachte ich mir ich könnte doch noch mehr mit euch teilen. Ich glaube nämlich, dass wir so ziemlich alle auf die gleichen Probleme stoßen beim Versuch unseren Körper in Form zu bringen. Sei es die fehlende Motivation, die fehlende Zeit für große Sporteinheiten oder auch das Hungergefühl bzw. der Appetit, der sich nicht zügeln lassen will und uns dazu bringt Lebensmittel zu essen, bei denen wir wissen, dass sie nicht gut für uns sind.
Und genau diesem Thema will ich mich heute widmen, denn aggressive Heißhungerattacken sind das, was mir das Abnehmen am Schwersten macht. Bei mir sind es definitiv die Süßigkeiten, die mich reizen. Und ich weiß auch ganz genau, dass es reiner Appetit und nicht wirklich Hunger ist, wenn sich meine Gedanken um nichts anders mehr drehen als um Süßi. Diesen hartnäckigen Heißhunger hatte ich wirklich noch niemals auf etwas „Salziges“. (Mein Freund lacht mich immer aus, dass ich Lebensmittel in süß und salzig unterteile). Klar denke ich mir auch manchmal: „Boah jetzt ’ne geile Pizza mit extra Käse oder einen leckeren Burger…“ aber diesen Gedanken kann ich eigentlich immer schnell wieder zur Seite stellen. Bei Süßigkeiten ist das anders.
Es gibt Tage an denen ich nicht einmal daran denke etwas süßes zu essen. Als würde es Schoki, Weingummi, Eis, Kekse und Kuchen gar nicht geben. An solchen Tagen kann man mir alles vorsetzen und ich bleibe stark.
Aber leider gibt es auch die anderen Tage… – häufiger sogar!
Das sind solche Tage, an denen ich -gefühlt- schon Schokolade essen will bevor mein Wecker morgens klingelt. Ich weiß gar nicht wie ich dieses Verlangen beschreiben soll aber es fühlt sich an als würde mein Körper nur das wollen – etwas Süßes schmecken.

Zuckerersatz, Abnehmen, gesund, Diät, Idealgewicht, Heißhunger bekämpfen

Am größten ist mein Junk dann in der Regel auf Schokolade aber auch Kekse und Weingummi könnte ich dann tonnenweise vernichten. Es kam auch tatsächlich schon oft vor, dass ich, während ich mich für die Arbeit fertig gemacht habe, erstmal an unseren Süßi-Schrank gegangen bin um meinen Appetit zu befriedigen. Und es ist wirklich nicht so, dass ich morgens Langeweile habe beim Fertig-machen. Eigentlich ist der morgendliche Stress die perfekte Ablenkung aber wenn ich so einen „Nasch-Tag“ habe dann bringt mich wirklich nichts davon ab an Süßigkeiten zu denken.

Ihr seht also, dass das für mich wirklich ein ernstes Thema ist und ich bin mir auch bis heute nicht wirklich sicher, ob das noch im Bereich des Normalen ist oder ob ich vielleicht wirklich zuckersüchtig bin. In der letzten Zeit habe ich das alles aber zum Glück ganz gut unter Kontrolle.
Ich habe mir ein paar Tricks und Ausweich-Lebensmittel zurecht gelegt, die mir ganz gut helfen meinen „Süßi-Hunger“ etwas zu bändigen. (Und sagt mir bloß nicht, dass IHR wirklich nicht auf Süßigkeiten verzichten könnt und euren Gelüsten nicht widerstehen könnt… Fragt mal meinen Freund was los ist, wenn ich mich meinem Appetit hingebe und nichts süßes im Haus ist – Ich würde zu Fuß bis nach China gehen für ein Stück Schokolade! WIRKLICH!)
 

Energy Drink 28 Black Review, Zuckerfrei, Low-Carb, Diät,

Also: beginnen wir mal mit meinem ersten kleinen Helfer: Zuckerfreie süße Getränke!
Ja ich weiß, Süßstoff ist eigentlich auch nicht gut für den Körper… aaaaaber ich sage ja auch nicht, dass ihr immer nur Coke Zero oder Red Bull light trinken sollt. Es soll ja etwas besonders bleiben, damit es im „Notfall“ dann auch wirklich euren Süßi-Junk heilt. Mein „heiliger Gral“ unter den Getränken ist definitiv Nestea Weißer Pfirsich. Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich dieses Zeug liebe! Ich könnte es wirklich Tag & Nacht trinken (und das tue ich auch meistens… – ja ich halte mich selbst nicht so daran mit dem Süßstoff). Und ein ganz großer Vorteil, den der Eistee gegenüber Cola Light hat ist, dass er keine Kohlensäure enthält und ihr darum auch nicht so einen aufgeblähten Bauch bekommt. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass ihr Eistee generell mögt. Aber sonst schmeckt man -finde ich- den Unterschied zu normalem Eistee nicht.
Ein weiteres Getränk, das ich sehr gerne mag ist die weiße Dose. Oder es hieß zumindest früher so. Ich glaube heute heißt es 28 BLACK ACAI ZERO. Es ist ein Energy-Drink, der aber viel besser schmeckt als jeder andere Energy-Drink. Überhaupt nicht so typisch süß nach Red Bull sondern ganz fruchtig und erfrischend! Müsst ihr unbedingt mal probieren.
 

Vivil Zuckerfreie Bonbons, Zuckerfrei, Diabetes, Low-Carb, Zahnschutz, Diätbonbons

Ein weiterer Lebensretter, den ihr sicher auch schon öfter bei Snapchat sehen konntet (Sorry falls ich mal wieder mit vollem Mund geredet habe) sind zuckerfreie Bonbons. 
Ich habe sie vor gut zwei Monaten bei Rewe entdeckt und seitdem muss ich immer welche dabei haben. Die Marke heißt Vivil und es gibt sie in ganz vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen. Espresso, Latte Macchiato, Erdbeere, Himbeere, Kirsche, Vanille-Minze und Caramel. Alleine jetzt wo ich darüber schreibe will ich so einen Caramelbonbon. Das ist nämlich meine Lieblingssorte, weil sie 1:1 nach Werthers Original schmecken! YUUUM! Aber alle Sorten sind gut!
 

Reiscracker von reis-fit, Reiscracker, Chipsalternative, Kalorienarmer Snack,

 
Dann habe ich noch vor kurzem etwas entdeckt, dass auch für die Leute interessant sein könnte, die auf Chips stehen, denn es gibt diese gesündere Nasch-Alternative in süß und salzig. Reiscracker! Ich hab sie ganz zufällig bei Rewe zwischen der Brot- und der Müsliabteilung entdeckt und musste sofort mehrere Sorten ausprobieren. Ich habe direkt Caramel, Cocos-Vanille, Barbecue und Sour Cream & Onion mitgenommen. Ich bin echt begeistert. Die süßen aber auch die salzigen Sorten schmecken einfach mega gut! Und die kleinen Tüten sind perfekt zum snacken auf der Couch. Ich weiß ja nicht wie es bei euch ist aber ich bin abends vor dem Fernseher eher ein „Vernichter“ als ein „Snacker“. Wenn ich etwas geöffnet habe, gibt es keine Chance, dass ich es eventuell nochmal wieder weglege und den Rest für einen anderen Tag aufspare. Ich muss die Packung leer machen! Und das ist ein weiterer Vorteil bei den Reiscrackern, denn pro Packung haben sie nur ca. 160 kcal. Das heißt ihr könnt ohne schlechtes Gewissen auch mal die ganze Packung vernichten! … oder auch zwei! 😉
 
 

Low Carb Proteinriegel Review, Oh Yeah! One Bars, leckere Proteinriegel, Low-Carb Riegel, wenig Zucker, Fitnessriegel

Eine weitere Leckerei, die ich gerne zuhause habe sind Low-Carb Proteinriegel. Mein Freund mag sie nicht aber das ist für mich nur umso besser, weil ich nie Angst haben muss, dass er mir etwas weg isst. 😀 Low-Carb Riegel sind eine super Alternative zu normalen Schokoriegeln. Es gibt sie mittlerweile auch in fast genau so vielen Geschmacksrichtungen. Das Gute an ihnen ist nur, dass sie nicht mit normalen Zucker (Kohlenhydraten) gemacht werden, sondern mit mehrwertigen Alkoholen, die der Körper nicht verstoffwechseln kann. Meine liebsten Riegel sind die von Oh Yeah! Die One-Bars. Ich finde die Konsistenz und den Geschmack einfach nochmal besser als bei den ach so gehypten Questbars (obwohl die auch nicht schlecht sind). Wenn Ihr keine Lust habt im Fitnessshop einzukaufen oder online zu bestellen kann ich euch auch den 50% Protein Riegel von WellMix der Eigenmarke von Rossmann empfehlen. Die Nährwerte sind wirklich top und der Riegel kostet nur 99 Cent.

Inko Active Pro 80 Protein Shake, Whey Eiweiß, Leckerer Proteinshake, Bestes Proteinpulver

Und zu guter Letzt: Mein Eiweißpulver! Lange hatte ich mich dagegen gewehrt Eiweißpulver zu kaufen, weil ich dachte ich könnte meinen Eiweißbedarf auch durch meine täglich Ernährung decken aber durch das Tracken meiner kcal habe ich gemerkt, das ich das bei Weitem nicht schaffe. Außerdem hat das Eiweißpulver noch einen weiteren Vorteil – man kann so ziemlich alles daraus machen und es gibt es in unendlich vielen Geschmacksrichtungen. Gerade nach Hauptmahlzeiten, wenn ich mir denke: „Jetzt wär ein Dessert noch geil“, ist ein Eiweißshake oder auch Magerquark mit Eiweißpulver gemixt der perfekte Nachtisch! Bei mir hat es echt ein bisschen gedauert bis ich unter den 1000 Sorten und Marken die es gibt das Richtige für mich gefunden habe aber mittlerweile gehört ein Eiweißshake am Tag für mich einfach dazu. Ich benutze übrigens das Inko ACTIVE Pro 80 Whey. Das könnt ihr bei Amazon bestellen – leider habe ich noch keinen Fitnessladen gefunden, der es verkauft. Im  Moment habe ich die Sorten Pistazie, Cocos und Mirabelle-Mascarpone zuhause und ich will auch auf jeden Fall noch die restlichen Sorten probieren. Für mich ist es definitiv das beste Eiweißpulver, das ich bisher probiert habe.

Es gibt auch noch ein paar Sachen, die ich liebe, die ein bisschen „Vorbereitung“ benötigen. Sprich: Rezepte. Wenn Ihr Lust habt kann ich dazu demnächst auch noch einen Blogpost verfassen.
 
Ich freue mich auf euer Feedback!
 
xo Sarieh

Nur registrierte Benutzer können kommentieren.

  1. suupi tipps also diese seite muss ich definitiv mit nem lesezeichen versehen 😀 denn bei mir steht das ziel strandfigur definitiv auf der to do liste gaanz weit oben 🙂
    einen gut eingpackten urlaub verbringe ich grad im wellnesshotel meran 😛
    Claudia

  2. Super Heißhungertipps von dir! Was ich auch super empfehlen kann ist Wasser mit Früchten oder aber Tee (schmeckt ja quasi wie Eistee) oder auch gefrorene Beeren oder Weintrauben und für Eisnaschkatzen ist Nana Eis meeeega! Ich habe noch 3 Monate zu einem Strandurlaub, 4,5 Monate zu einem anderen und 6 zu einer Hochzeit wo ich Trauzeugin bin.. bis dahin sollen definitiv viiiiele Pfunde purzeln gehen.. Ich drück dir die Daumen, dass du weiterhin die Lust am Sport nicht verlierst oder in ein Tief zurück fällst! 🙂 Zur Not hast du ja super vorher/nachher Bilder als Motivation nicht aufzugeben! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram